Me 26.jpg

Über mich

Ich bin Jascha, 27, Pronomen sie/ihr und queer. Zudem bin ich leidenschaftliche Hebamme, bisher in der klinischen Geburtshilfe.

Meine frühe Kindheit habe ich in England verbracht, und bin somit zweisprachig aufgewachsen. Seit fast 20 Jahren wohne ich in und um Stuttgart, mit jeweils dreijährigen Ausflügen: Zuerst nach Tübingen zum Bachelorstudiengang der Allgemeinen Rhetorik mit Nebenfach Medienwissenschaften, und anschließend zur Hebammenausbildung nach Heilbronn.

 

Seitdem ich im Januar 2017 zum ersten Mal das Wunder der Geburt miterleben durfte, brenne ich für diesen einzigartigen Lebensmoment. Mir ist sehr wichtig, dass werdende Eltern der Geburt mit angemessenem Handwerkszeug begegnen können, damit sie handlungsfähig und kompetent sind und ihre Geburt mitbestimmen können. Deshalb ist es ein besonders bedeutender Baustein meiner Hebammenarbeit, Euch auf die Geburt vorzubereiten.

 

Mein oberstes Ziel ist es, alle werdenden Eltern in ihrer Gesundheit und Selbstbestimmung zu unterstützen. Vor allem für queere Eltern gibt es bisher in der Region wenige Angebote, daher ist es mir umso wichtiger, Euch einen Raum zu bieten, indem Ihr Euch so auf die Geburt freuen könnt, wie es allen werdenden Eltern ermöglicht werden sollte!

Mehr zu mir und meinen Kursen könnt Ihr auch im Frau Courage Podcast hören - Folge #37 "Alles über Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett"

 

Ich freue mich auf Eure Fragen, Euer Feedback und Eure Anmeldungen!

use.jpg

“Die Hebammerei ist ein Ausdruck von Liebe und politischem Bewusstsein, der sowohl die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Fürsorge für Frauen* als auch die Menschenrechte und den Feminismus miteinschließt. Sie ist Teil des weltweiten Kampfes für die Gleichberechtigung der Geschlechter und die Kontrolle über unsere eigenen Körper – und das alles in einem Beruf.“

~ Olivia Armshaw, Hebamme, "The Roar Behind the Silence", 2015 S. 33 (übersetzt)